EVA LUZIFER UND POSAUNE!


 

Down by the River side – ein Hauch Südstaatenfeeling an der Elbe!
Gespielt und gelesen werden „Die Tagebücher von Adam und Eva“ und die „Briefe an die Erde“.
Samuel Langhorne Clemens wurde am 30. November 1835 in Florida, Missouri geboren. Es war der Tag, an dem der Halleysche Komet am Himmel stand. Am 20. April 1910 erschien der Komet erneut, einen Tag später verstarb Samuel, inzwischen weltbekannt als Mark Twain. In den dazwischenliegenden 75 Jahren war er Missisippidampfersteuermann, Setzergehilfe, Klatschreporter, Goldgräber, Entertainer, Unternehmer und Autor.
Diesem unvergessenen Erzähler haben die Angler mit großer Freude an seiner Sprache, seinem Witz, seinem weisen und zugleich scharfen Blick auf die Welt einen Abend gewidmet, der so außerordentlich gut in die Zeit passt. Er hat uns Menschen studiert, parodiert und ausgelacht, dabei nie seinen Humor verloren, wohl aber seinen Glauben, er sagte: „Hunde sind Gentlemen, ich hoffe, ich komme in ihren Himmel, nicht in den der Menschen.“

Es spielen

Ines Lacroix, Matthias Engel
Regie: Marcus Kaloff / Posaune und Musikcollagen: Markus Hensel

Premiere: Tag Monat Jahr

Ein heiterer Theaterbummel durch die Geistesblitze von Mark Twain