Hochverehrtes Publikum,

die Herbstzeitlosen blinken durch die noch verbliebenen Grashalme und Kastanien liegen glänzend auf goldenen Blättern.

Farbenprächtig, lehrreich, wie komisch wird es, wenn Anna Blume und Carl Sammel einen Streifzug durch die Malerei auf die Bühne bringen.

Obendrein wandelt sich das ganze Theater in eine Kunstgalerie. Maria Thomaschke, bekannt als Sängerin und Schauspielerin in mehreren Inszenierungen bei uns, studierte und entdeckte für sich die Malerei. Sammel und Blume sind begeistert!

Sie haben die Künstlerin zur Ausstellungseröffnung am 11.11. (!) eingeladen. Maria hat sich keinen geringeren Pianisten als Nikolai Orloff geangelt und präsentiert ein Chansonprogramm der feinsten Art. Ihre malerischen Kunstwerke können Sie zusätzlich zu den Vorstellungen dienstags von 11 bis 19 Uhr bis zum 21. Dezember in der Zuckschwerdtschen Villa betrachten und auch erwerben.

Kommen Sie, lachen Sie, staunen Sie über das Geschehen „Hinterm Vorhang“, über ein „Enigma“, über eine Wendegeschichte „Jahre später, gleiche Zeit“ und „Sag Ja zur Kunst“ und das alles auf „Hennys glücklicher Insel“.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Theater, sich an den guten alten Stefan Trepte erinnernd-

Ihre Angler!

„Über Nacht da hat sich irgendwas getan
Hab ich wieder Lust auf Tee mit Rum
Und das letzte Blatt, das vom Kastanienbaum
Schenk ich dir, ich weiß nicht recht warum“

 

Gutscheine für einen Besuch im TadA können unter folgendem Link erstanden werden. Der Betrag ist wählbar.

https://theater-an-der-angel.reservix.de/artikel