Dinner for one


 

Verehrtes Publikum,

sehr geehrte Damen und Herren,

zur diesjährigen Veranstaltung am letzten Tag des Jahres gibt es folgende Anmerkungen:

Es wird 2021 nur 1 Veranstaltung DINNER FOR ONE geben – und zwar die Abendveranstaltung – und nicht, wie in den vergangenen 19 Jahren, mehrere Tages- und Nachmittags- und dann erst die Abendvorstellung.

Tatsächlich wird in diesem Jahr Miss Sophies 90ster Geburtstag zum 90sten Mal gefeiert! Und das mit 90 Gästen! Eintrittspreis: € 90,- je Person.

Die Veranstaltung besteht aus der Vorstellung DINNER FOR ONE und einer anschließenden Silvestergala mit Buffett und Mulligatawny-Soup, mit Live-Musik und Tanz, mit feierlicher Blechblasmusik und festlichem Jahresübergang – und verschiedenen, hier aus Gründen der Diskretion nicht weiter aufgeführten Details. Je nach Wetterlage werden Teile der Veranstaltung – allerdings auf keinen Fall das Theaterstück – draußen stattfinden.

Im Eintrittspreis nicht enthalten sind Ihre Getränke mit Ausnahme des Sektes zum Anstoßen.

Einlaß ab 19:00 Uhr.

Beginn der Vorstellung: 20:00 Uhr

Ende: im Jahr 2022

Diese Veranstaltung findet nach dem 2-G-plus-Zugangsmodell der Landesregierung Sachsen-Anhalt statt, d.h. zu dieser Veranstaltung haben nur Geimpfte und Genesene Zutritt, die ein negatives Coronatestergebnis (Schnelltest nicht älter als 24h oder PCR-Test nich älter als 48h) vorweisen können. Diese Regelung gilt für das gesamte Gelände und alle Gebäude des Theaters für die gesamte Dauer der Veranstaltung, d.h. bis mindestens 1. Januar 2022 10:00 Uhr. Beim Einlaß werden Impfpaß (Papier/Digital), Bescheinigung über die Genesung und ggf. Ihr Personalausweis kontrolliert.

Wir bitten für diese Entscheidung um Ihr Verständnis… wir haben es uns nicht leicht gemacht und lange diskutiert, aber alle anderen Möglichkeiten (3-G oder 3-G+) erlauben nicht die für eine (trotz aller Beschwernisse) fröhliche Feier mit Musik und Tanz erforderliche „GästeMenschenmenge“.

Herzliche Grüße aus dem Theater an der Angel

Ihre Angler

Es spielen

Ines Lacroix, Matthias Engel
Regie: Peter Wittig

Premiere: 31. Dezember 2001