Die FlussBettleroper


 

1. Akt: Vorspiel im Lustgarten
2. Akt: Die Bettleroper von Rainer Werner Fassbinder

Wissen Sie was Vauxhall ist? Nein, ich meine nicht den in einer Vorstadt Londons am Themseufer gelegenen rühmlich bekannten Vergnügungsort, in dessen Gärten an lauen Abenden bei Illumination künstlerische Vorführungen der besonderen Art stattfinden. Sondern das Vauxhall das sich auf der Magdeburger Werderinsel befand. Ein Garten der Lüste mit besonderem Ambiente, in denen auserlesene Sommertheaterabende inszeniert wurden.
Sie erlebten in diesem Sommer die Auferstehung eines Lustgartens mit, gaben sich der Geselligkeit von Spiel und Theater hin. Am Roulettetisch, beim Bowlen, am Billardtisch, überall sind Ihnen Gestalten begegnet, die Sie zu kennen schienen, aus der „Beggars Opera“. Ein Haiviert
am Flipper ist das nicht. Macki und Polly entführen Sie in eine Welt, wo das Spielgeld über Bord gestoßen wird, um im modrigen Grund zu versinken. Zeigte sich da der wahre Wert des Lebens?
Ein Sommerabendtheater auf der Flussbühne!

Es spielen

Katharina Gade, Ines Lacroix, Maria Thomaschke, Sascha Rothermund, Matthias Engel, Wieland Wagner, Hannes Wirth, Holger Köhler
Regie: Therese Thomaschke

Premiere: 7. und 8. Juli 2004

„Die Bettleroper“ von Rainer Werner Fassbinder