Verehrtes Publikum!

...wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

...dann vielleicht auch noch ins Theater gehen,
denn jedermann erwartet dort ein Fest!
Kommen Sie, schauen Sie wenn „Nachbarn“ sich begegnen, um zu liebäugeln und gegenseitig sich zu belauern, da gibt es mancherlei was nur mit Lachen noch zu quitieren ist.
Ein himmlisches Treiben von zwei „Engeln“ pobiert gerad der dritten Versuchung zu widerstehen, Sie können dabei sein, wenn es heißt: Vorhang auf, das Spiel kann beginnen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, bis dahin kommen Sie gut auch durch die stürmischen Zeiten-
Ihre Angler