Eva, Luzifer und Posaune - Ein Abend mit Texten von Mark Twain

Pünktlich zur Osterzeit entsteht eine kleine feine Neuinszenierung.

In einer szenischen Lesung unter dem Titel „Eva, Luzifer und Posaune“ werden Ines Lacroix, Matthias Engel und Marcus Hensel Worte des Poeten und Weltweisen Mark Twain zu Spiel verwandeln.

Seine „Briefe von der Erde“ und „Adam und Evas Tagebücher“ passen gut in die Zeit der Auferstehung und erzählen gleichermaßen davon, wie es sich anfühlt aus dem Paradies vertrieben zu sein.

Um es mit einem anderen Dichter zu sagen: In jedem Ende wohnt ein Anfang und ein Zauber der uns leicht verführen lässt.