Der Dämon der Mitte

Eine frankophile Comicomödie über Männer und andere Irrtümer

von Michele Bernier und Marie Pascale Osterieth 

Regie: Rosmarie Vogtenhuber

Spiel: Ines Lacroix

Wenn Mensch in die Jahre kommt, muss er manchmal durch die Midlife-Crisis. Manches mal verlässt der um seine Jugendlichkeit ringende Mann das angetraute Weib, um sich für eine "junge, schöne Fee" wieder in den Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Gattin, die die neu gewonnene "Freiheit" in allen Höhen und Tiefen und bestenfalls mit bissigem Humor durchlebt: eine Achterbahn der Gefühle! Wie wird man damit fertig? Am besten, indem man sich den gesamten Frust von der Seele spielt und dabei nicht nur die Rolle des eigenen Ich spielt, sondern auch in die des auf Freiersfüßen wandelnden Ehemannes schlüpft und in die der "guten Fee". Und weil's so schön ist, kann man auch gleich noch die Partien aller wohlmeinenden Nachbarinnen und Freundinnen mitspielen.